Wir stellen fest und fordern:

1. Der Neonazitreff in den Gebäuden der Kamenzer Straße 10/12 im Leipziger Osten muss geschlossen werden.

2. Ein aktives, kämpferisches Gedenken an das ehemalige Frauen-Konzentrationslager in der Kamenzer Straße muss etabliert werden.

3. Neonazis muss es unmöglich gemacht werden, Immobilien im Stadtgebiet Leipzig als Trainings-, Geschäfts- und Veranstaltungsorte zu nutzen.

4. Ein Ort des würdigen Gedenkens und der politischen Aufklärung muss nach der Schließung des Treffs installiert werden.

5. Es muss eine Aufklärung über die mörderische Ideologie der rechten Menschenfeinde erfolgen.

6. Die Profilierung der Stadtoberen auf offiziellen Gedenkveranstaltungen, die einen Nazitreff in der Stadt dulden, muss aufhören.

7. Es bleibt dabei: „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“

70 Antifaschist*innen unterstützen die Forderungen des Ladenschlussbündnis

Ladenschlussbündnis August 2018