Kampf den rechten Strukturen – Das Ladenschlussbündnis ist zurück!

250 Neonazis greifen 2016 in der Wolfgang-Heinze-Str. in Connewitz Menschen, Geschäfte, Kneipen und Häuser an. In aller Regelmäßigkeit finden Veranstaltungen wie das rechte Kampfsportevent “Imperium Fight Championship” statt. Hinzu kommen Veranstaltungen wie die “Compact-Konferenz” oder rechte Verlage auf der Buchmessse. Jedes Jahr gibt es mindestens einen rechten Aufmarsch in der Stadt. Die Veranstaltungen und Aktivitäten der rechten bis rechtsradikalen Szene sind vielfältig. In Leipzig gibt es seit vielen Jahren gefestigte Neonazi-Strukturen im Bereich des Sports, im Sicherheitsgewerbe, der rechten Propaganda und Angebote für einen rechten Lifestyle. Die Aufmerksamkeit und der kollektive antifaschistische Widerstand dagegen hat spürbar abgenommen.

‚Kampf den rechten Strukturen – Das Ladenschlussbündnis ist zurück!‘ weiterlesen

Gegen die ungestörte Präsentation faschistischer Ästhetik – Kritik an Neofolk-Festival „Runes & Men“ am 4./ 5.10.2013 in der Theaterfabrik in Leipzig

Am 4. und 5. Oktober 2013 wird in der Theaterfabrik Leipzig das Festival „Runes & Men” stattfinden. Nachdem in der „Theater Fabrik Sachsen“ rechtsoffenen Neofolk-Bands schon des Öfteren eine Bühne geboten wurde, soll dies an jenem Oktober-Wochenende geballt geschehen. Schon der Name des Festivals ist Programm: „Runes & Men“ ist der Titel eines der bekanntesten und beliebtesten Songs der zentralen rechten Neofolk-Band Death in June. ‚Gegen die ungestörte Präsentation faschistischer Ästhetik – Kritik an Neofolk-Festival „Runes & Men“ am 4./ 5.10.2013 in der Theaterfabrik in Leipzig‘ weiterlesen

„Fighting catwalk“ eröffnet als „Crash’n’Fight“ in Halle

Geschichte wiederholt sich: als im Juni 2009 in Leipzig die Schließung der Thor-Steinar-Filiale „Thönsberg“ gefeiert wurde, eröffnete ein paar Kilometer entfernt in Halle die Mediatex-Filiale „Öseberg“. Der letzte Erfolg – die Schließung des  Naziklamotten-Ladens „Figthing catwalk“ in Leipzig-Reudnitz im März 13 wird nun wiederum durch die Eröffnung eines entsprechenden Ladens, ebenfalls in Halle, getrübt. ‚„Fighting catwalk“ eröffnet als „Crash’n’Fight“ in Halle‘ weiterlesen

Runen und Männer, Kunst ist Kunst? oder die Normalisierung faschistischer Ästhetik in Leipzig

Am 4. und 5. Oktober wird in der Theaterfabrik Leipzig das Festival „Runes & Men“ stattfinden. Ein weiterer Anlass für einen eingehenden Blick auf die rechte Neofolkszene, ihre Netzwerke und Locations. Ein weiterer Anlass die Absage derartiger Kulturveranstaltungen zu fordern und an die gesellschaftliche Verantwortung von Kultur zu appellieren. ‚Runen und Männer, Kunst ist Kunst? oder die Normalisierung faschistischer Ästhetik in Leipzig‘ weiterlesen

Rahmen sprengen – gegen Rassismus und rechte Alltagskultur im Leipziger Osten, wie überall.

Review inklusive Fotos: 150 Menschen folgten am 4. Mai 2013 dem Aufruf des Ladenschlussbündnisses zu einer Fahrraddemo durch den Leipziger Osten. Die Form einer antifaschistischen Fahrraddemonstration war für Leipzig ein Novum und im Ergebnis ziemlich cool. ‚Rahmen sprengen – gegen Rassismus und rechte Alltagskultur im Leipziger Osten, wie überall.‘ weiterlesen